Eine Zwillingswassergeburt ist ein Weg bei einer natürlichen Geburt, bei der die Zwillinge in einer Wanne mit warmem Wasser, anstelle eines Krankenhausbettes zur Welt kommen.

Manche Frauen bevorzugen es sich während der Wehen im Wasser aufzuhalten und mit Beginn der Geburt wieder rauszukommen. Andere Frauen hingegen entscheiden sich auch noch während der Geburt im Wasser zu bleiben. Die Theorie von Wassergeburten ist, dass die Babys 9 Monate lang fröhlich im Fruchtwasser schwebten und somit eine Geburt unter ähnlichen Umständen für die Ankunft der Babys angenehmer und stressfreier für Mütter ist.

Es ist der Glaube von Hebammen, von vielen Geburtszentren und einer wachsenden Anzahl an Geburtshelfern, dass die Reduzierung von Stress während der Wehen und der Geburt auch mögliche Komplikationen für den Fötus verringern. Wassergeburten sollten immer unter der Aufsicht einer erfahrenen und kompetenten Hebamme durchgeführt werden.

Schau dir dieses unglaubliche Video von 3 Heimwassergeburten an und einer faszinierenden Überraschung bei der letzten Geburt!

 

Was sind die potenziellen Vorteile einer Zwillingswassergeburt?

Vorteile für die Mutter:

  • Geburtswehen im Wasser wirken beruhigender und entspannender.
  • Im späteren Stadium der Entbindung scheint das Wasser die Energiegewinnung der Frau zu fördern um fortfahren zu können.
  • Der Auftrieb (treibend) verringert das Körpergewicht, was mehr Bewegungsfreiheit erlaubt und neue, kreative Stellungen zulässt, je nachdem was die Mutter braucht.
  • Der Auftrieb fördert effizientere Uteruskontraktionen und eine bessere Durchblutung, was zu einer besseren Anreicherung von Sauerstoff der Uterusmuskulatur führt, den Schmerz für die Mutter verringert und hilft, mehr Sauerstoff für die Babys bereitzustellen.
  • Das Eintauchen hilft dabei einen zu hohen Blutdruck zu verringern, welcher durch Angst verursacht wurde und kann diese im Allgemeinen reduzieren.
  • Wasser scheint stressbezogene Hormone zu lindern, erlaubt dem Körper somit Endorphine zu produzieren, welche sich schmerzlindernd auswirken.
  • Wasser bewirkt, dass der Damm elastischer und entspannter wird, was das Ausmaß und die Schwere eines Dammrisses und der Notwendigkeit es zu nähen, verringert.
  • Wenn die Mutter sich während der Entbindung physisch entspannen kann, dann ist sie meist auch in der Lage sich mental zu entspannen um sich auf die Anstrengungen der Geburt zu konzentrieren.
  • Das Wasser bietet ein Gefühl der Privatsphäre, löst Hemmungen die eventuelle Ängste freisetzen würden, wodurch sie sich entspannen kann.

Vorteile für deine Babys:

  • Stellt eine Fruchtwasserähnliche, bereits vertraute Umgebung dar.
  • Erleichtert den Stress des Geburtsprozesses und gewährt Sicherheit und wirkt beruhigend.

 

Während der letzten 30 Jahre, in denen Wassergeburten immer beliebter wurden, gab es jedoch nur wenige Nachforschungen um die Risiken einer Wassergeburt oder von Zwillingswassergeburten zu bestimmen. Einige Studien wurden in Europa durchgeführt, die perinatale Sterblichkeitsraten zwischen Wassergeburten und konventionellen Geburten zeigen. Je mehr Frauen sich dazu entscheiden Wassergeburten daheim oder in Krankenhäusern durchzuführen, desto mehr Daten werden zukünftig zu Verfügung stehen.

Einige schon verfügbare Studien:

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/pdf/10.1055/s-2001-19171.pdf

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-2007-1002915

https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/abstract/10.1055/s-2006-952426

http://content.karger.com/Article/Abstract/67169

http://www.ejog.org/article/S0301-2115%2806%2900514-8/abstract

In manchen Situationen ist es nicht ideal eine Wassergeburt durchzuführen:

  • Herpes: Herpes kann leicht über das Wasser übertragen werden. Das solltest du also gründlich mit deinem Arzt besprechen.
  • Falsch liegende Baby: Obwohl auch schon Wassergeburten durchgeführt wurden, bei denen das Baby mit den Füßen oder dem Hinterteil zuerst kamen, solltest du das gründlich mit deinem Arzt besprechen.
  • Wenn du mit einem der folgenden Dingen diagnostiziert wurdest: Übermäßige Blutungen oder mütterliche Infektionen.
  • Wenn du Zwillinge oder mehr bekommst: Auch wenn schon viele Wassergeburten erfolgreich bei Zwillingen durchgeführt wurden, solltest du das mit deiner Hebamme besprechen.
  • Wenn die Geburt vorzeitig fällig ist: Wenn die Babys verfrüht kommen, 2 Wochen oder mehr vor dem eigentlichen Termin, dann wird von einer Wassergeburt abgeraten.
  • Starkes Kindspech: Leichtes bis mäßiges Kindspech ist völlig normal. Das Mekonium schwimmt auf der Oberfläche der Wanne, während es der Geburtshelfer beobachtet und wenn nötig sofort entfernt, oder dir aus der Wanne heraus hilft. Das Kindspech wird normalerweise vom Gesicht des Babys abgewaschen und kommt sogar aus Nase und Mund, während das Baby noch unter Wasser ist. Wenn das Wasser fleckig ist und die Geburt kurz bevor steht, kann die Frau ihr Becken aus dem Wasser heben und die Babys gebären.
  • Toxämie oder Präeklampsie: Sie sollten dies gründlich mit Ihrem Gesundheitsdienstleister besprechen.

 

Sind heiße Bäder und Whirlpools gefährlich für die Schwangerschaft?

Es hängt dabei von der Temperatur ab. Wenn das Wasser zu heißt ist, kann es dazu führen, dass dein Baby dehydriert oder überhitzt. Um sicher zu gehen, dass du ständig gut hydriert bist, sollte die Temperatur nicht mehr als 36 Grad betragen. Gebärbecken sind speziell hierfür konstruiert worden.

Du kannst dich auf eine Zwillingswassergeburt vorbereiten indem du:

Zuerst die Machbarkeit mit deinem Doktor oder deiner Hebamme überprüfst. Sie werden höchstwahrscheinlich bereits für Wassergeburten mit einer speziellen Wanne ausgestattet sein, oder wissen wo es eine in deiner Umgebung gibt.

Wenn du vor hast die Geburt im Krankenhaus durchzuführen, dann überprüfe ob diese bezogen auf Wassergeburten freundlich gesinnt sind. Mehr und mehr Krankenhäuser heißen Eltern willkommen, die sich an einer Wassergeburt versuchen wollen.

Du kannst sogar eine solche Geburtswanne für ungefähr 300€ mieten. Online einfach mal nachschlagen oder herumtelefonieren. Frag am besten auch gleich nach, ob die Überführung hin und zurück inklusive ist und ob es spezielle Extras gibt, die deine Erfahrung mit der Geburt angenehmer gestalten. Frag bei deiner Krankenkasse nach, ob sie die Kosten für die Miete übernehmen.

Kontaktiere ein Geburtszentrum in deiner Nähe um zu erfahren, ob diese etwas für Wassergeburten anbieten. Auch wenn Zwillingswassergeburten nicht immer angewendet werden können, du aber überzeugt von deinen Geburtsfähigkeiten bist und alles umfangreich mit deinem Arzt und deiner Hebamme besprochen hast, dann kann es ein wundervoller Weg sein deine Babys zur Welt zu bringen.

 

Jasmin
Author

Write A Comment