Der Vorgang der Geburt von Zwillingen lässt sich einfacher durchleben, wenn du dich zumindest weitestgehend auf dieses große Ereignis vorbereitet hast. An Geburtsvorbereitungskursen teilzunehmen kann dich mit Informationen, wertvoller Unterstützung und dem nötigen Selbstvertrauen versorgen – vor allem wenn du noch nie zuvor ein Kind geboren hast.

Die Informationen zusammen mit seinem Partner zu teilen wird euch beiden helfen es durchzustehen (Männer wollen Informationen und auch wissen was auf sie zukommt!) Weis ihn darauf an ein Mobiltelefon mit einem speziellen Ton oder einen Piepser mit sich zu tragen, damit er bei dem großen Ereignis bei dir sein kann. Denk bei Zwillingen immer daran, dass sie nicht immer dann kommen, wenn man sie erwartet und des Öfteren sogar früher ankommen!

 

Ein paar der Zeichen und Stadien der Entbindung zum Anschauen und verstehen

Wenn du fühlst, dass die Babys sozusagen etwas „fallen gelassen haben“ und du wieder ein bisschen besser atmen kannst, wird das als eine Aufhellung betitelt. Dieser Druck sorgt dafür, dass die Gebärmutter veranlasst, sich zu öffnen.

Ein weiteres Zeichen der bevorstehenden Entbindung ist die sogenannte „blutige Show“, bei der der Schleimstecker, der deine Gebärmutter für so viele Monate geschlossen hielt, endlich los lässt. Ja, es sieht genauso ekelhaft aus wie es sich anhört – aber hey- das bedeutet, dass deine Gebärmutter anfängt sich zu weiten.

Das Platzen der Fruchtblase – wir alle hören davon, dass es an den eigenartigsten Plätzen wie z.B. in Taxis und Restaurants passiert. Die Chancen sind zwar relativ gering, aber man weiß ja nie. Wenn es passiert, besonders ein paar Wochen vor der eigentlichen Entbindung, ruf deinen Arzt sofort an. Das nennt man den Bruch der Membranen und manchmal wird der Arzt im Krankenhaus das Ganze näher anschauen – eher sogar noch bei einer Ein-Kind-Schwangerschaft.

Wehen Du hast höchstwahrscheinlich schon während deiner Schwangerschaft Erfahrung mit Wehen gemacht. Diese nennt man auch Schwangerschaftswehen und sind völlig normal – dein Körper bereitet sich sozusagen für die richtigen Wehen und Entbindung deines Babys vor. Diese sind NICHT regelmäßig und setzen meist ein, wenn du etwas müde oder dehydriert bist und sind in der Regel nur vor dem Bauch zu spüren. Sie sollten wieder verschwinden, wenn du dich ausruhst und genug trinkst.

Wenn die Wehen nun anfangen in regelmäßigen Abständen zu kommen, etwa im Abstand von 7 Minuten und zwischen 30-60 anhalten, solltest du aufmerksam werden und es dir aufschreiben. Echte Wehen werden fortan kommen, egal ob du trinkst oder dich ausruhst, und immer stärker und unangenehmer werden. Das ist das erste Stadium der Geburt.

 

Zeichen der vorzeitigen Entbindung

Wenn du glaubst, dass du Symptome einer frühzeitigen Entbindung vorweist, dann RUF deinen Arzt an – erst recht, wenn du eigentlich noch früh dran bist in deiner Schwangerschaft – Vertrau einfach deinen Instinkten! Manchmal schreitet eine Schwangerschaft schneller voran als du erwartest.

Wenn du im Krankenhaus gebärst, dann wirst du in die Entbindungsstation kommen, eine stylische Krankenhausrobe bekommen und untersucht, um zu sehen wie weit du bereits bist. Sie werden vielleicht 2 große Gürtel um deinen Bauch schnallen, sodass sie die Wehen und Bewegungen deiner Babys beobachten können. Bekannt unter dem Namen elektronische Embryo Überwachung .

 

Wenn der Geburtstermin noch in der Ferne liegt, werden sie möglicherweise versuchen die Geburt und Entbindung an diesem Punkt vorzubereiten, indem sie dir eine Infusion geben und eine eventuelle medizinische Behandlung. Wenn der Doktor entscheidet, dass die Geburt ansteht, aber du noch mindestens einen Tag bis zur Entbindung hast, werden sie dir wahrscheinlich Corticosteriode injizieren, die die Lungenentwicklung deiner Babys beschleunigen. Das kann einen großen Unterschied für deren Gesundheit nach der Geburt machen.

Manchmal wird der Blasensprung bei der Geburt und Entbindung deiner Zwillinge durch den Doktor mit einer langen Nadel ausgelöst (sieht aus wie eine große Häkelnadel!), oder dir wird ein Medikament namens Pitocin verabreicht, welches die Wehen anspornt (kommen normalerweise ziemlich hart und schnell meiner Erfahrung nach!).

Schmerzbehandlungsmöglichkeiten

Ich denke es ist weise sich über die verschiedenen Methoden der Schmerzlinderung noch VOR der Schwangerschaft zu informieren! Hier ist eine knappe Auflistung der gängigsten Optionen. Jeder ist unterschiedlich in Bezug auf die Reaktion zu verschiedenen Medikamenten und wie informiert man darüber während der Schwangerschaft und Geburt sein möchte.

Demerol das ist eine synthetische schmerzstillende Droge, welche einem über eine Infusion oder mit einer Spritze verabreicht wird. Es kann dazu führen, dass du sehr schläfrig wirst und dir übel wird.

Epiduralblockade Das ist sehr gängig für das Schmerzmanagement – Ein kleines Rohr wird durch eine Nadel in den Lendenraum unterhalb des Rückenmarks eingefügt. (Mein Mann sagte, dass das viel schlimmer anzusehen war, als die Geburt!) Die Menge der Medikamente kann leicht kontrolliert werden und wird meist bei Kaiserschnitten angewandt, welche der Mutter erlauben wach und aufmerksam zu bleiben.

VollnarkoseVollnarkose das setzt dich komplett außer Gefecht und wird normal nur in Notfällen benutzt.
Von dem was ich gelesen habe, sind die Hälfte aller Zwillinge vaginal zur Welt gekommen und die andere Hälfte durch Kaiserschnitt. Vielleicht hast du dich vom Herzen bereits auf eine natürliche Geburt eingestellt, aber manchmal haben Babys nun mal andere Ideen. Am besten lässt du dir einen Geburtsplan deiner Zwillinge schreiben. Die Art der Geburt hängt von deren Position ab und besonders das Baby das näher am Muttermund liegt, muss mit dem Kopf nach unten (die sogenannte Scheitelposition). Sollte das nicht der Fall sein (Füße oder Gesäß zuerst), dann wird es höchstwahrscheinlich auf einen Kaiserschnitt hinauslaufen.

Wenn das Erste der beiden Babys normal geboren werden kann, entsteht mehr Platz für das zweite Baby, welches dann eventuell ebenfalls auf diesem Wege geboren werden kann. Der Arzt wird entweder versuchen das Baby zu drehen, ODER, wie in meinem Fall, es einfach am Fuß greifen und herausholen! (Ich hab immer gesagt, dass dies die schlimmste Schwangerschaft, aber die beste Entbindung war! Nach 5 Minuten kam Baby Nummer 1 zur Welt und nur kurze Zeit später auch Baby Nummer 2). Aber manchmal muss das zweite Baby eben per Kaiserschnitt herausgeholt werden und darauf muss man sich für den Fall der Fälle mental vorbereiten.

Mögliche Situationen, in denen ein Kaiserschnitt nötig ist

  • Die Zwillinge liegen falschherum oder seitlich
  • Eines der Babys schafft es nicht in den Geburtskanal
  • Du versuchst es, aber der Muttermund öffnet sich nicht vollständig
  • Fehllage der Plazenta – Die Plazenta überdeckt den Geburtskanal ganz oder teilweise
  • Vorzeitige Plazentalösung – Bei der sich eine Plazenta von der Wand des Uterus trennt
  • Jegliche Art fötaler Not
  • Gesundheitsliche Probleme der Mutter, welche sich durch die Geburt noch weiter verschlechtern könnte

Manchmal weißt du es schon lange vorher, wenn ein Kaiserschnitt nötig ist. Manchmal aber tritt ein Notfall während der Geburt ein. Kaiserschnitte sind große Bauchoperationen, aber werden heutzutage so häufig durchgeführt, sodass die Risiken fast gegen Null gehen.

Im Operationsraum wirst du eine Robe tragen und es wird eine Infusion gelegt, um Flüssigkeiten, Medikamente und meist ein Epidural zu verabreichen. Sollte es sich jedoch um einen Notfall Kaiserschnitt handeln, würde man dich unter Vollnarkose stellen und du würdest die komplette Zeit über schlafen. Normal sind viele Ärzte und Schwestern zur Stelle – 2 für jedes deiner Babys. Es wird ein Vorhand über deinem Bauch aufgespannt, sodass du die eigentliche Operation nicht sehen kann. Dein Bauch wird antiseptisch gewachsen, der Arzt schneidet durch deine Haut und im Anschluss durch den Uterus. Das Fruchtwasser wird abgesaugt und die Babys einzeln herausgeholt. Danach werden die Plazenta entfernt, Pitocin verabreicht, damit die Wehen wieder einsetzen, damit der Uterus sich wieder verkleinert und die Blutung gestoppt wird. Normalerweise dauert die komplette Operation nur rund 1 Stunde.

Jasmin
Author

Write A Comment