Author

Jasmin

Browsing

Die Pampersfrage – wo wickel ich mein Baby?

Mit neuem Familienzuwachs zieht häufig auch jede Menge neues Mobiliar in die eigenen vier Wände ein. Schließlich muss das Baby auch irgendwo schlafen, seine Klamotten wollen geordnet und verstaut sein und natürlich muss ein Baby auch häufig gewickelt werden.  Die Wahl des richtigen Wickelmobiliars fällt vielen Eltern oftmals nicht leicht. Im Folgenden erfahren Sie welche Wickeltischmöglichkeiten es gibt.

Die Wickelkommode

Das wohl bekannteste Möbelstück zum Wickeln ist die Wickelkommode. Sie besteht aus einer Kommode, die Stauraum für Windeln, Feuchttücher und vieles mehr bietet, sowie einem Aufsatz mit Umrandung, auf dem eine Auflage, oder ein Polster abgelegt wird. Hierauf wird das Baby gewickelt. Die Auflagen und Polster gibt es in zahlreichen farbenfrohen Muster und Varianten. Solche Wickelkommoden sehen nicht nur schön aus, sondern sind auf Grund ihres Stauraums sehr praktisch. Allerdings nehmen sie viel Platz in Anspruch und sind somit nicht unbedingt für Familien mit kleinen Wohnungen geeignet.

Der Wickeltisch

Der Wickeltisch ist im Gegensatz zur Wickelkommode platzsparender. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Tisch, der in der Regel die Maße 55cm Breite und 75 cm Tiefe hat. Auf den Tisch kann eine Wickelauflage gelegt werden, um dort das Kind zu wickeln. Der Tisch ist umrandet um Unfälle zu vermeiden. Auch der Wickeltisch verfügt über Staufläche zum Lagern von Windeln und Co. in Form von Zwischenböden unter dem Tisch. Windeln und Wickelzubehör können hier nicht unsichtbar verstaut werden, somit kann der Wickeltisch schnell unordentlich wirken. Optisch muss man beim Wickeltisch ein paar Abstriche in Kauf nehmen. Dafür eignet er sich optimal bei geringem Platzangebot.

Wickelaufsatz für die Badewanne

Auch ein Wickelaufsatz für die Badewanne stellt eine echte Alternative zur Wickelkommode dar. Voraussetzung für diese Variante ist, wie der Name verrät, eine Badewanne. Auf dieser kann das Gestell mit der Wickelmöglichkeit angebracht werden. Der große Vorteil besteht darin, dass beim Wickeln, vor allem bei Babys, frisches warmes Wasser benötigt wird, welches im Bad direkt vorhanden ist.
Besonders praktisch sind Wickelkombinationen mit einer Babybadewanne. So kann man sich um die Körperhygiene seines Nachwuchses kümmern, ohne den Raum zum Umziehen wechseln zu müssen.

Die Wickelunterlage

Viele Eltern nutzen zum Wickeln ihres Kindes einfach nur eine Wickelunterlage. Dies ist ein Polster mit Stoff- oder Plastikbezug, auf dem das Kind gewickelt wird. Die Wickelunterlage kann überall verwendet werden. Ob auf dem Sofa, dem Boden, oder gar dem Esstisch. Ihre Möbel werden durch das Textil geschützt. Wickelunterlagen findet man online oder im Fachgeschäft in unterschiedlichen Ausführungen. Das Wickeln auf der Unterlage ist stets flexibel und nimmt nahezu keinen Platz ein. Allerdings muss für das Aufbewahren des Wickelzubehörs ein Platz in einer anderen Kommode oder einem Regal in der Wohnung eingeräumt werden.

Bei der Entscheidung für das richtige Wickelmöbelstück gibt es weder richtig noch falsch. Eines gilt jedoch, egal ob Sie sich für eine Wickelkommode, einen Wickelaufsatz für die Badewanne oder eine andere Wickelmöglichkeit entscheiden: Lassen Sie Ihr Baby oder Kleinkind niemals unbeaufsichtigt darauf liegen. Auch wenn Ihr Baby noch nicht mobil ist. Zu groß ist die Gefahr eines Sturzes, der auch aus niedriger Höhe schwerwiegende Folgen für Ihr Kind haben kann.

Weitere Informationen zu Wickelkommode:

Sicherheit beim Wickeln mit einer Wickelkommode:
https://www.baby-und-familie.de/Gesundheit/So-klappt-das-Wickeln-sicher-und-bequem-211793.html

Wickelaufsatz für die Badewanne:
https://www.wickelaufsatz-badewanne.com/

Schlafrhythmus bei Babys

Bei Neugeborenen dreht sich der ganze Tag hauptsächlich ums Schlafen und Trinken. Im Bauch schlafen Babys rund 20 Stunden am Tag. Einen Tag-Nacht-Rhythmus haben sie dabei nicht. Genau das bringt frisch gebackene Eltern häufig zur Verzweiflung, denn der Nachwuchs ist mehrmals in der Nacht wach. Schnell beginnen sie dann nach Antworten auf die Fragen ‚wie kann mein Baby besser / schneller einschlafen?‘, oder ‚wie kann mein Baby durchschlafen’ zu finden.

Tag und Nacht

Nun da die kleinen Erdenbürger das Licht der Welt erblickt haben müssen sie viele Erfahrungen machen, die sich von den Gegebenheiten im Bauch stark unterscheiden. Beispielsweise, dass es Tageszeiten gibt. Ihr Baby kennt den Unterschied zwischen Tag und Nacht noch nicht. Sie können ihm helfen dies zu erlernen. Tagsüber ist es hell und es ist lauter. Stimmen, Geräusche beim Aufräumen, all das gehört zum Tag dazu. Sprechen Sie Ihr Baby in seiner wachen Zeit ganz aktiv an und spielen Sie mit ihm, singen Sie Lieder. In der Nacht hingegen ist es dunkel und ruhig. Versuchen Sie auch beim Stillen oder Flasche geben das Zimmer nicht vollständig zu erleuchten. Ein kleines dumpfes Licht genügt. Auch beim Wickeln, sollte es nötig sein, sollte es ruhig bleiben. Spielen und sprechen Sie nicht unnötig laut mit ihrem Baby. So versteht Ihr Kind schnell, dass es tagsüber anders zugeht als in der Nacht. Das bedeutet jedoch noch nicht gleichzeitig dass Ihr Kind durchschläft.

Einschlafen und Durchschlafen

Einer der größten Wünsche von Eltern ist es, dass ihr Kind abends gut und zügig einschläft und die Nacht durchschläft. Dieser Wunsch ist verständlich, denn bei all der Fürsorge, die man für das Baby aufbringt, sehnt man sich nach einer Weile doch wieder einmal nach einem gemütlichen Abend auf dem Sofa ohne Kinder. Jedes Kind hat dabei jedoch sein ganz eigenes Tempo. Manche Kinder schlafen von Anfang an ziemlich problemlos ein und wachen nur kurz bei Hunger in der Nacht auf, um danach direkt weiter zu schlafen. Andere brauchen Monate oder Jahre, bis sie dies können. Bedenken Sie auch, dass es immer wieder Phasen gibt, in denen es besser oder schlechter klappt. Auch wir Erwachsenen können nicht jeden Abend gleich gut einschlafen. Rituale geben Kindern Sicherheit. Sie sind wichtiger Bestandteil des Alltags und vor allem auch am Abend. Versuchen Sie nach Möglichkeiten zeitig ein Abendritual einzuführen. Dieses kann sich verändern und den Bedürfnissen Ihres Kindes anpassen. Jedes Kind mag etwas anderes um auf die Nacht eingestimmt zu werden. Baden, Schlaflied singen, Stillen oder Flasche trinken – gestalten Sie es so, wie es am besten zu Ihnen passt.

Jedes Kind kann schlafen lernen?

Die Schlafmethode ‚Jedes Kind kann schlafen lernen‘ wird im gleichnamigen Buch erläutert. Mittlerweile stößt dieses Buch samt seiner Methode immer mehr auf kritische Stimmen. Zu Recht – denn hier wird dem Baby antrainiert alleine einzuschlafen und durchzuschlafen. Das entspricht jedoch nicht unseren natürlichen Bedürfnissen. Das Baby wird wach und ohne Schnuller, Kuscheltier,… ins Bett gelegt und alleine im Zimmer gelassen. Die natürliche Reaktion des Babys ist weinen, denn es benötigt unsere Hilfe, ist ohne uns nicht überlebensfähig. Langfristig schlafen Babys die nach dieser Methode behandelt werden alleine ein und in der Regel auch früher durch. Jedoch nur, weil sie gelernt haben zu resignieren, da ihr schreien nicht erhört wird. Kinderpsychologen warnen davor, da das Urvertrauen des Kindes verstört wird und viele Kinder später psychische Probleme bekommen, die auf das Trauma im frühen Babyalter zurückzuführen sind.

Haben Sie Geduld mit Ihrem Kind auch wenn die Nächte kurz und anstrengend sind – sie werden vorüber gehen. Begleiten Sie Ihr Kind in den Schlaf und zeigen Sie ihm, dass es sich immer auf Sie verlassen kann.

Allergien und Unverträglichkeiten im Kindesalter

Die Begriffe Allergie und Unverträglichkeit sind allgegenwärtig. In unserer heutigen Gesellschaft sind sie zahlreich und in den unterschiedlichsten Formen vertreten. Es sind nicht nur die Erwachsenen, die solche Allergien haben; auch schon die Allerkleinsten, leiden unter Kuhmilchallergie und Heuschnupfen. Oftmals ist es gar nicht so einfach herauszufinden, ob ein Kind eine Allergie hat, da die Symptome breit gefächert sind und Kinder sich oftmals nicht explizit über ihre Beschwerden mitteilen. Wie Sie auf eine Allergie aufmerksam werden können und wie ein Allergietest bei Babys und Kinder durchgeführt wird, erfahren Sie im Folgenden.

Die häufigsten Allergien im Baby- und Kindesalter

Grundsätzlich leiden Kinder bei denen mindestens ein Elternteil eine Allergie hat häufiger auch unter Allergien und Unverträglichkeiten. Sie sind zwar im Allgemeinen nicht vererbbar, doch das erhöhte Grundpotential an einer Allergie zu erkranken liegt im Genmaterial verankert. Dabei können sie sowohl temporär sein, oder aber auch ein Leben lang bestehen. Die häufigsten Allergien bei Kindern sind die folgenden:

  • Heuschnupfen
  • Asthma
  • Neurodermitis
  • Hühnereiweiß-Allergie
  • Kuhmilchallergie

Eine Allergie bei Kindern erkennen

Bevor ein Allergietest überhaupt durchgeführt wird muss die Vermutung über eine Allergie aufkommen. Beobachten Sie Ihr Kind und notieren Sie sich die Symptome und in welchem Zusammenhang sie auftreten. Diese Informationen können dem Arzt bei einem etwaigen Allergietest hilfreich sein. Allergie Symptome jedoch zu erkennen ist nicht so einfach. Oftmals ähneln sie stark denen anderer Erkrankungen wie gar einer Grippe oder Ähnlichem. Dennoch sollten Sie aufmerksam sein. Wenn Ihr Kind beispielsweise immer wieder nach dem Essen über Bauchschmerzen klagt, liegt der Verdacht einer Lebensmittelunverträglichkeit nahe. Hautausschläge, Husten und Schnupfen können beispielsweise auf Heuschnupfen hinweisen. Wenn Sie diese Symptome über einen Zeitraum hinweg beobachten und eine anderweitige Erkrankung ausschließen können, sollten Sie den Kinderarzt auf einen Allergietest ansprechen.

Was tun wenn eine Allergie vermutet wird?

Wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Kind könnte unter einer Allergie oder einer Unverträglichkeit leiden sollten Sie zunächst den Kinderarzt aufsuchen. Bei diesem werden Sie erfahren wie die weitere Vorgehensweise ist. Manche Kinderärzte verweisen direkt an einen Allergologen, oder haben selbst eine allergologische Qualifikation. Welcher Allergietest durchgeführt wird hängt zunächst davon ab, wie alt Ihr Kind ist und welche Allergie vermutet wird. Bei Babys wird häufig ein Bluttest gemacht bei dem im Gegensatz zum Pricktest nur einmal gepikst wird. Bei diesem werden unterschiedliche Substanzen auf die Haut aufgetragen und anschließend in die Haut gepikst. Somit wird mehrfach gestochen und außerdem muss die Stelle an der getestet wird (in der Regel der Arm) still gehalten werden. Ein solches Verfahren ist eher bei älteren Kindern üblich.

Was spricht gegen einen Allergietest bei Babys und Kinder?

Viele Eltern wollen ihre Kinder vor unnötigen Piksen und Eingriffen bewahren. Vor allem bei Allergietests bei denen der Wirkstoff direkt mit dem Körper in Kontakt kommt, wie etwa beim Pricktest, so kann es zu lokalen Reaktionen kommen. Daher ist es wichtig, dass nicht direkt beim ersten kleinen Verdacht ein Test gemacht wird.

Ist eine Allergie erst einmal bekannt, so kann sie gut behandelt und unter Kontrolle gebracht werden. Ihr Kinderarzt oder Allergologe kann Sie diesbezüglich ausführlich informieren.

Windelmülleimer – sinnvolle Investition oder unnötiger Staubfänger?

Ein Neugeborenes braucht im Durchschnitt acht Mal am Tag eine frische Windel. Wenn Sie Ihr Glück im Doppelpack erwarten, sollte Ihnen klar sein, dass einiges an Müll anfallen wird. Je nachdem ob die Babys gestillt werden oder die Flasche bekommen unterscheiden sich die Ausscheidungen der Kleinsten. Doch benötigt man wirklich einen besonderen Mülleimer, um Windeln zu entsorgen?

Babywindel – was ist drin?

Abhängig davon, ob das Baby gestillt wird, oder das Fläschchen bekommt, gibt es Unterschiede in Farbe, Konsistenz und vor allem Geruch des Stuhls. Während Fläschchen Kinder grünlichen Stuhl mit einem sehr starken Geruch haben, ist Stillstuhl gelb und riecht stark süßlich. Spätestens aber, wenn Sie mit der Einführung von Beikost in Brei Form oder Fingerfood beginnen, nimmt der Windelinhalt Ihres Nachwuchses einen sehr unangenehmen Geruch an. Das entsorgen im normalen Küchenmülleimer wird unmöglich, der Geruch entweicht bei jedem erneuten Öffnen des Mülleimerdeckels.

Was ist das Besondere am Windelmülleimer?

In einem Windelmülleimer können dreckige Windeln gesammelt werden, ohne dass Gerüche entweichen. Es gibt verschiedene Systeme und Funktionsweisen. Manche haben einen Schwenkeimer, in den die Windel hineingelegt wird und beim umklappen des Henkels in den Eimer befördert wird, ohne diesen zu öffnen. Andere benötigen spezielle Windelmülleimerkassetten, die im Deckel eingelegt werden, wieder andere funktionieren mit normalen Mülltüten. Welche Systeme es genau gibt und wie sie funktionieren können Sie dort nachlesen. Das Prinzip ist jedoch immer dasselbe: es soll möglichst keine Luft aus dem Mülleimer entweichen. So können die Windeln mit Urin und Stuhl auch mehrere Tage gesammelt werden und erst dann in der Mülltonne entsorgt werden.

Windeltüten – ein Kompromiss?

Viele Eltern sehen es nicht ein, einen extra Mülleimer für Windeln zu kaufen. Hinzu kommt, dass die meisten Modelle mit Windelmülleimerkassetten arbeiten, die sehr kostenintensiv sind. In vielen Drogeriemärkten bekommt man so genannte Windeltüten. Diese kleinen Tüten sind parfümiert und überdecken damit den Windelgeruch. Die volle Windel kommt dabei einfach in die Tüte hinein, diese wird zugeknotet und kann dann im Mülleimer entsorgt werden. Eine ökologische und nachhaltige Lösung sind solche Plastiktüten jedoch nicht.

Stoffwindeln – eine Alternative?

Wer nicht gerne so viel Müll produziert, kein Plastik an die Baby Haut heranlassen möchte und nicht so viel Geld für Windeln ausgeben möchte, für den ist das Wickeln mit Stoffwindeln vielleicht eine Alternative. Hierfür gibt es verschiedene Systeme. Aufbewahrung trockener, vor allem aber nasser Windeln, sowie das Waschen will jedoch gut durchdacht sein. Es erfordert mehr Aufwand, ist aber auch verträglicher mit Babys Haut. Eine finanzielle Ersparnis ist das Wickeln mit Stoff dann, wenn einmal die benötigte Ausstattung in allen Größen angeschafft wird. Da Stoffwindeln heutzutage aber in vielen tollen Designs zu haben sind, ist die Versuchung groß ins Windelshoppingfieber zu verfallen. Kritische Stimmen weisen jedoch auf den erhöhten Wasser- und Stromverbrauch hin, der beim Wickeln mit Stoffwindeln entsteht.

Wer alle lästigen Gerüche gerne aus den Wohnräumen austreiben möchte, der trifft mit der Wahl zum Windelmülleimer eine gute Entscheidung. Eine sinnvolle Anschaffung also für jeden, der nicht wegen jeder Windel direkt zur Mülltonne laufen möchte und die dreckigen Windeln lieber ein paar Tage ansammelt.

Kinderwagen im Doppelpack

Zwillinge stellen das Elternglück auf den Kopf. Stellen sich die meisten Paare doch auf ein einzelnes Kind ein und besorgen schon früh in der Schwangerschaft alle nötigen Utensilien für den Nachwuchs, so stehen Zwillingseltern schnell vor einem Problem: was benötige ich im Doppelpack? Vor allem wenn es um den Transport der Kleinen geht muss alles zweifach her. Zwei Babyschalen für das Auto, aber müssen es auch zwei Kinderwagen sein? Ein Zwillingswagen oder Geschwisterwagen ist die Lösung.

Praktisch und modern

Ein Zwillingswagen kann ganz unterschiedlich aussehen. Neben einem attraktiven Design steht vor allem die Funktionalität im Vordergrund. Da der Kinderwagen für beide Babys möglichst lang im Einsatz bleiben soll, ist es wichtig, dass er auch zum doppelten Buggy umgebaut werden kann.
Optisch sind aktuell vor allem neue, modern gestaltete Kinderwagen angesagt. Aber auch Kinderwagen im wieder aufblühenden Retro Look, wie auf retro-kinderwagen-nostalgie.de sind sehr beliebt.

Worauf muss man beim Kauf achten?

Beim Kauf eines Kinderwagens ist es immer ratsam auf Qualität zu achten. Auch wenn man dafür ein paar Euro mehr in die Hand nehmen muss. Wer billig kauft ist schnell unzufrieden und kauft unter Umständen zwei Mal. Wichtig ist vor allem, dass der Wagen sich angenehm lenken lässt und ausreichend Stauraum für Taschen etc. bietet. Auch ein möglichst geringes Faltmaß ist von Vorteil, wenn man den Kinderwagen auch häufiger im Auto mit transportieren möchte.
Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Bereifung. Harte Plastikräder sind nicht zu empfehlen. Sie sind störend laut und bieten nur ein unangenehmes Fahrgefühl für die Kinder. Besser sind Vollgummireifen, diese machen beim Schieben keinen Lärm und federn Unebenheiten etwas ab. Am besten sind luftgefüllte und gefederte Gummireifen. Sie geben Eltern und Kindern ein angenehmes Fahrgefühl und sind sowohl in der Stadt, als auch auf unebenem Gelände nutzbar.

Preis-/Leistungsverhältnis

Kinderwagen, ob für ein oder zwei Kinder, lassen sich in einem Preisbereich von etwa 200€ bis zu 1000€ finden. Was ein angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis ist, kann nur jeder für sich selbst entscheiden. Je geringer die Ansprüche an den Wagen, umso niedriger auch ein angemessener Preis. Eine ausführliche Recherche, sowie das Lesen von Rezessionen können bei der Kaufentscheidung hilfreich sein. Sie sollten sich Ihren gewünschten Wagen jedoch vor dem Kauf unbedingt in einem Babyfachmarkt ansehen und Probeschieben.

Gebrauchte Zwillingswagen kaufen

Eine gute Möglichkeit um Geld zu sparen ist einen Kinderwagen aus zweiter Hand zu kaufen. Dafür eignen sich Flohmärkte oder Portale wie eBay Kleinanzeigen. Hier kann man oftmals ein echtes Schnäppchen machen und einen gut erhaltenen Kinderwagen für ein kleines Budget ergattern. Häufig lassen sich alle Textilien am Wagen abmachen und waschen. Unseren Kinderwagen haben wir damals beispielweise auch bei eBay Kleinanzeigen bekommen und das sogar richtig günstig, da der Bedarf und somit auch die Konkurrenz bei Zwillingskinderwagen natürlich eher klein ist.
Wenn Sie sich dazu entscheiden einen neuen Kinderwagen zu kaufen, denken Sie daran, dass er sich in einem gepflegten Zustand später wieder gut verkaufen lässt.

Abschließend lässt sich sagen, dass ein guter Kinderwagen vor allem bei Zwillingen sehr wichtig ist. Daher will die Wahl gut getroffen sein. Testen, ausprobieren und entscheiden welches das richtige Modell ist. So können Mama, Papa und die Babys fröhlich ins doppelte Familienglück starten.

Kinderkostüme für Fasching und Halloween

Faschings-Fans möchten zur Faschingszeit natürlich in Kostüme schlüpfen und dann Stimmung und Laune verbreiten. Auch an Halloween sind die Kostüme absolut beliebt und viele möchten sogar jedes Jahr ein neues Kostüm. Das Kostüm darf besonders am Rosenmontag nicht fehlen, weil hier viele Rosenmontagsumzüge stattfinden und auch die Veranstaltungen am Wochenende werden mit farbenfrohen Kostümen und guter Laune besucht. Besonders Kinder freuen sich auf das Faschingsfest und auf Halloween und die Kostüme dafür sind meist bunt. Die Wahl von dem Kostüm kann bei Zwillingen entweder doppelt so schwer oder auch besonders einfach sein. Zwar wird für beide das gleiche Kostüm ausgesucht, doch es müssen auch beide Zwillinge damit einverstanden sein. Oft kann es etwas Diskussionsbedarf geben und es wird etwas Zeit beansprucht, bis passende Kostüme für beide entdeckt werden.

Was genau ist eigentlich ein Kostüm?

Bei einem Kostüm handelt es sich um eine Verkleidung für Halloween oder zum Karneval. Werden die Kostüme gesucht, werden sie auch unter Karnevalskostüm, Fastnachtskostüm oder Faschingskostüm gefunden. Werden Kostüme für Halloween oder Fasching gesucht, dann sind bei der Auswahl kaum Grenzen gesetzt. Alle Kostüme werden nach dem eigenen Geschmack gewählt und oft liegt dies auch an der persönlichen Stimmung. Kinder verkleiden sich gerne als Cowboy, Tiger oder auch als Clown. Wichtig ist, dass für die fröhliche Stimmung gesorgt wird und dass sich Kinder in den Kostümen wohlfühlen. Für die Kostüme werden ganz unterschiedliche Arten gefunden und so gibt es beispielsweise Löwen, Hasen, Mäuse, Katzen oder Hunde. Auch beliebt sind berühmte Persönlichkeiten wie Politiker oder Albert Einstein. Sehr beliebt sind auch Fantasiefiguren und so werden Kinder in der Faschingszeit zu Hulk, Super Woman, Superman oder Batman. Auch Märchenfiguren sind absolut beliebt und während Mädchen Schneewittchen oder Dornröschen wählen, greifen Jungen lieber zu Zauberern, Piraten oder Cowboys. An Halloween allerdings werden eher gruselige Kostüme gewählt und so beispielsweise Vampire, Hexen oder auch verschiedene Monster. Während es an Fasching dagegen lustig zugeht, darf es an Halloween ruhig gruselig und schaurig sein. Freunde und Bekannte können mit den originellen Kostümen überrascht werden und mit Sicherheit ziehen viele der Kostüme auch die Blicke auf sich. Zu beachten ist, dass sich die Kinderkostüme nicht nur bei der dargestellten Figur unterscheiden, sondern auch bei der Qualität und bei den Stoffen. Es gibt viele verschiedene Hersteller und auch unterschiedliche Preise für die Kostüme.

Die Kostüme für Zwillinge

Halloween Kostüme für KinderWer als Mutter Zwillinge hat, der sollte auch wissen, dass der Karneval oder Halloween gleich doppelt Freude bereitet. Wer zwei Jungen oder zwei Mädchen hat, der wird auch doppelte Kostüme für die Kinder kaufen. Nicht leicht ist es dann, dass beide mit dem gleichen Kostüm einverstanden sind. Natürlich können sich beide Mädchen beispielsweise als Prinzessinnen verkleiden und die Farbe von dem Kleid kann dann abweichen. Auch ganz niedlich für Mädchen sind beispielsweise zwei Katzen oder zwei Mäuse. Beliebt bei Zwillingen sind beispielsweise Figuren aus dem Märchenbuch und so beispielsweise Schneeweißchen und Rosenrot. Bei den Zwillingsjungen kommen oftmals Prinzen, Batman oder Spiderman-Kostüme in die engere Wahl. Gerne sind Jungen Helden und deswegen sind diese Kostüme hier auch absolut beliebt. Beide Jungen gehen auch gerne als Feuerwehrmänner oder als Polizisten los. An Halloween gehen die Jungen auch gerne als Graf Dracular und die Mädchen gehen als Hexen oder Teufelinnen nebeneinander her. Zu der Faschingszeit gehen Zwillings-Jungen sehr gerne auch als Indianer und Cowboy oder sogar direkt als Old Shatterhand und Winnetou. Wird die Verkleidung als Max und Moritz gewählt, dann sollten Eltern besser aufpassen, welche Streiche die beiden aushecken. Sind die Jungen Asterix-Fans, dann eignen sich auch die Kostüme für Asterix und Obelix. Bei zwei Jungen bieten sich auch Donald Duck und Mickey Mouse an. Als Gebrüder Grimm kann die Verkleidung ebenfalls sehr ausgefallen sein. Auch wenn viele Mütter von Zwillingen oft der Meinung sind, dass zueinanderpassende Kostüme nur schwierig gefunden werden, gibt es Onlineshops wie Kostümkiste, wo man aus zahlreichen Kostümen wählen kann. Wer Mädchen und Junge hat, der kann die Kinder als Tarzan und Jane verkleiden oder auch als Superman und Super Woman. Auch ganz lustig ist der Auftritt als Katz und Maus oder als Hänsel und Gretel. Beliebt sind auch Prinz und Prinzessin, Schlumpf und Schlumpfine oder Cowboy und Cowgirl. Auch beliebt bei Zwillingspärchen an Halloween sind Teufelchen und Engelchen. Auch Biene Maja und ihr Freund Willy sind sehr beliebt. In jedem Fall gibt es für Kinderkostüme endlos viele Möglichkeiten und der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Es ist an Halloween und an Fasching erlaubt, was einem gefällt. Bei der Ideenfindung sollten die Zwillinge in jedem Fall mit einbezogen werden und durch die Fantasie der Kinder gibt es hier oft die besten Ideen.

Vermeidung eines plötzlichen Kindstodes (SIDS)

Einige Möglichkeiten zum Reduzieren des Risikos eines plötzlichen Kindstodes

Was ist SIDS und wie kann man diesem vorbeugen? SIDS steht für einen plötzlichen Kindstod und ist ebenfalls bekannt unter der Bezeichnung Krippentod.

Es ist der unerwartete und plötzliche Tod eines scheinbar gesunden Babys unter einem Jahr. Diese Todesfälle treten auf während das Kind schläft und ist bis heute von medizinischer Seite nicht erklärbar. Ich habe diese Seite erstellt, um mögliche Gründe dafür zu erläutern.
1. – Ich denke, dass jede Mutter auf diesem Planeten sich über einen plötzlichen Kindstod Sorgen macht und deshalb häufig nach dem Baby schaut, um sicherzugehen, dass es noch atmet. Und 2. – weil Forschungen gezeigt haben, dass ein höheres Risiko bei Zwillingen, Drillingen, usw. besteht. Die Überlegung dabei ist, dass diese Babys deutlich öfter kleiner und untergewichtiger sind als ein einzelnes Baby und deshalb automatisch das Risiko eines SIDS steigt. Ich persönlich habe mir weniger Sorgen bei meinen Zwillingen gemacht, da diese zusammen geschlafen haben. Eines der beiden war immer aktiv oder hat geweint und ich dachte mir, dass man kaum das Atmen vergisst, wenn so viel Aktivität herrscht.

Es gibt keine eindeutige Ursache – lediglich Risikofaktoren, die wir versuchen sollten zu reduzieren. Diese Art von Tod ist für eine Familie der absolute Alptraum. Es gibt keinen Weg um sein Kind komplett vor SIDS zu schützen, aber es gibt einige Dinge die du tun kannst, damit deine Babys sicherer schlafen, wodurch du dir weniger Sorgen machen musst.

SIDS Vorsorge und Risikofaktoren

Jungen sind einem höheren Risiko ausgesetzt – rund 60% aller Tode betreffen Jungen und 40% Mädchen. Man ist sich nicht sicher weshalb, aber es gibt die Spekulation, dass dadurch, dass Jungen schneller atmen als Mädchen, ihre Lungen schneller mit Kohlendioxid oder Giftstoffen gefüllt werden, wenn sich solche Erreger in der Luft befinden.

Kleinkinder die bereits einen lebensbedrohlichen Vorfall erleben musste, wie beispielsweise Atemstillstand und eine Herz-Lungen-Reanimation benötigten, sind einem höheren Risiko ausgesetzt an SIDS zu erliegen.

Babys die mit einem niedrigen Körpergewicht geboren werden (unter 3,2 Kilo) sind ebenfalls einem höheren Risiko ausgesetzt, während Babys die unter 2 Kilo wiegen dem Höchsten ausgesetzt sind.
Es gibt einige Beweise dafür, dass Babys die geboren wurden, nachdem bereits eines der Geschwister an einem Krippentod gestorben ist, einem höheren Risiko ausgesetzt sind. Einige Theorien verknüpfen dies mit der Anhäufung von giftigen Gasen, die in Kinderbettmatratzen gefunden werden, sowie in der Nutzung von gebrauchten Matratzen.

SIDS kann alle sozialen Schichten betreffen, aber es ist Tatsache, dass es vermehrt ärmere Familien betrifft, womöglich aufgrund der Theorie über die Nutzung von gebrauchten, älteren Matratzen.

Babys, deren Mutter unter 20 Jahre alt ist, sind ebenfalls einem höheren Risiko ausgesetzt. Aber! Das sind alles lediglich Statistiken.

Ein weiterer Risikofaktor ist, dass Babys zu früh nacheinander geboren werden – weniger als 12 Monate nach der vorhergegangenen Schwangerschaft.

Schlechte oder keine pränatale Versorgung kann dazu führen, dass das Baby anfälliger für SIDS ist.

Niedrige APGAR-Werte nach der Geburt (APGAR steht für Aussehen, Puls, Gesichtsbewegungen, Aktivität, Respiration) Diese Werte werden zweimal nach der Geburt im Abstand von 1 und 5 Minuten gemessen und das Baby erhält für jeden Aspekt eine Punktzahl von 0, 1 oder 2 Punkten.

Das Alter des Babys ist ein weiterer Risikofaktor für das plötzliche Säuglingstodsyndrom. Die meisten Babys die diesem Syndrom erliegen sind zwischen 2 und 4 Monaten alt – rund 90% aller Babys die Sterben sind im Alter von unter 6 Monaten.

Zurück zum Schlaf – die sicherste Schlafposition

Die neuesten Erkenntnisse der Forschung zeigen, dass die sicherste Schlafposition auf dem Rücken auf einem festen, flachen Untergrund ist. Wenn dein(e) Baby(s) gesundheitliche Beschwerden hat, dann sprich auch mit deinem Arzt über die Schlafposition.

Stell immer sicher, dass du deine Babys auch immer wieder auf den Bauch legst, wenn sie wach sind, denn das hilft ihnen sich zu entwickeln und stärkt die Rücken- und Nackenmuskulatur und die Chance die Welt auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Manchmal werden Mütter etwas paranoid und legen ihr Baby nie auf den Bauch, was dazu führen kann, dass sich flache Stellen am Kopf bilden.

Sobald deine Babys anfangen sich selbst drehen zu können, dann kannst du aufhören dir großen Sorgen zu machen (wahrscheinlich wirst du niemals komplett aufhören dir Sorgen zu machen!). Wenn sie sich selbst umdrehen können, dann heißt das, dass sie mittlerweile stark genug sind um ihr Gesicht von der Matratze fern zu halten.

Stell sicher, dass deine Babys auf einer ziemlich festen Oberfläche schlafen. Stelle ebenfalls sicher, dass das Bettlacken fest sitzt und keine Stofftiere oder zusätzliche Kissen im Bett liegen. Das sind alles Vorkehrungen die sicherstellen, dass es ausreichend Luftstrom um das Gesicht des Babys gibt. Entferne alle Plastikverpackungen von der Matratze, wenn es irgendwelche gibt, um das Risiko von SIDS zu verringern.

SIDS Vorsorge und zusammen mit dem Baby Schlafen

Das Elternbett zu teilen ist ein gängiges Verfahren für Familien. Das ist natürlich eine persönliche Wahl. Manche Studien besagen, dass dies das Risiko von SIDS verringert, manche Studien hingegen, dass es dadurch steigt. Meine Babys haben alle mit mir geschlafen. Wenn deine Babys mit dir zusammen schlafen, stell sicher, dass es keine Kissen oder Decken gibt, unter denen sie verloren gehen können – generell einfach Vorsichtsmaßnahmen treffen. Wir haben ein Beistellbett für die Zwillinge benutzt, welches direkt an unserem Bett befestigt war und es mir erlaubte sie greifen zu können, wenn es nötig war. Mein Mann machte sich dadurch weniger Sorgen versehentlich über eines der Babys rollen zu können.

Alkohol oder Drogen zu sich zu nehmen ist ein absolutes No-Go, wenn man zusammen mit den Babys schläft, denn wenn sie wirklich Hilfe brauchen, dann kann meist nicht reagiert werden. Studien haben außerdem gezeigt, dass das Risiko von SIDS steigt, wenn das Baby mit jemanden schläft der Zigaretten raucht.

SIDS Vorsorge – Schaffe eine drogen- und rauchfreie Umgebung für deine Babys

Vermeide es irgendwelche Drogen wie beispielsweise Alkohol, Kokain, Marihuana, Kokain und Heroin zu nehmen oder von Leuten umgeben zu sein, die diese konsumieren. Ganz egal ob du schwanger bist, versuchst schwanger zu sein oder bereits ein Baby hast. NIEMANDEN sollte es gestattet sein in der Umgebung deiner Babys zu rauchen – sowohl für die Gesundheit deiner Babys, als auch für deine eigene und um das Risiko von SIDS damit zu reduzieren.

SIDS Vorsorge – Temperaturkontrolle

Halte deine Babys warm – aber NICHT zu warm anziehen, wenn sie schlafen. Mehr Babys sterben während den Wintermonaten an SIDS. Natürlich willst du, dass es deinen Babys warm ist, aber pack sie nicht zu dick ein, da sie sonst überhitzen können! Du kannst das ganz einfach überprüfen, indem du deine Hand an ihren Nacken legst. Schau ob sie schwitzen und wenn sie es sollten, dann entfernte ein bisschen Kleidung. Deine Babys fühlen so wie du, also wenn es dich nicht im Raum frierst, dann werden sie es vermutlich auch nicht. Viele Eltern mit guten Absichten packen ihre Babys in mehrere Schichten von Decken und Kleidung, weil sie Angst haben, dass es ihren Babys in den Winternächten zu kalt werden könnte.

Wir haben kleine Schlafsäcke für Zwillinge benutzt. Die waren perfekt! Kleine, tragbare Decken, die sie daran gehindert haben sie wegzustoßen, ihnen Arm- und Handfreiheit gab und vom Hals bis ganz unten per Reißverschluss einpacken ließ. Dadurch erübrigte sich auch die Nutzung von losen Decken, auf denen sie möglicherweise mit dem Gesicht schlafen könnten. Wir waren uns absolut sicher darüber, dass das die Chance für einen plötzlichen Kindstod verringern wird.

Das Stillen deiner Babys und SIDS Vorsorge

Wenn du deine Babys stillen kannst, dann mach es auch! Es hat viele gesundheitliche Vorteile und vielleicht ist es auch eine Art Vorsorge gegen einen plötzlichen Kindstod, vor allem, wenn deine Babys frühgeboren sind oder ein niedriges Körpergewicht haben. Frühgeborene und wenig wiegende Babys sind vielen Risikofaktoren ausgesetzt.

 

Babybetten für Zwillinge

Im Voraus zu planen ist wichtig, wenn man sich Babybetten für Zwillinge zulegen muss.

Es gibt nichts Schlimmeres als Betten geliefert zu bekommen, nur um dann feststellen zu müssen, dass diese nicht gefallen und nicht so ausfallen, wie man es erwartet hat.

Als Erstes wirst du dich entscheiden müssen wie viele Betten du anfänglich möchtest. Die meisten Eltern von Zwillingen kaufen oft zu Beginn nur ein Bett und kaufen nach einiger Zeit eine Art Trennwand, damit die Babys separat schlafen können und nicht länger zusammen.
Die Trennwand schützt das jeweils andere Baby davor von strampelnden Beinen und Armen gestört zu werden.
Es kann jedoch passieren, dass das exakt selbe Kinderbett zu einem späteren Zeitpunkt nicht länger erhältlich ist. Falls es dir also wichtig ist zwei identische Betten zu kaufen, dann ist es ratsam gleich zu Beginn beide zur selben Zeit zu kaufen.

**Frag im Laden nach, ob es eine Ermäßigung gibt, wenn du mehr als 1 Bett gleichzeitig kaufst.**

Wenn der Platz im Kinderzimmer knapp bemessen ist, dann stell Gegenstände wie beispielsweise Kommoden dort nicht ab, sondern im Elternschlafzimmer oder im Badezimmer. Das stellt mehr freie Fläche für die Babybetten zur Verfügung. Nimm dir die Zeit um beide Betten und den Raum abzumessen. Ein Bett auf jeder Seite des Zimmers sollte ideal sein. Weiter unten findest du wichtige Sicherheitshinweise bezüglich Babybetten.

Wir haben online gesucht und einige der besten Babybetten auf dem Markt gefunden. Standardgrößen, runde Ausführungen und Minibetten – und eine der besten Entscheidungen unserer Ansicht nach ist ein konvertierbares Bett, das die Möglichkeit bietet das Bett zu erweitern, sobald die Zwillinge größer werden und mehr Platz brauchen. Es gibt viele wundervolle, erschwingliche Babybetten. Schau einfach unten nach!

Babybetten für Zwillinge – Sicherheitshinweise

Ganz egal ob du auf der Suche nach neuen oder gebrauchten Babybetten für Zwillinge bist, du musst dir immer wichtige Sicherheitsfaktoren im Kopf behalten, speziell bei älteren Babybetten.

  • *Überprüfe den Abstand zwischen dem Lattenrost, um sicherzustellen, dass die Lücken gleich oder kleiner als 1 cm sind und dass keine Latten lose sind oder fehlen.
  • *Hebe die Matratze hoch und überprüfe das Gitter, um zu sehen, dass alles einwandfrei funktioniert, so wie es soll. Du willst schließlich später keine bösen Überraschungen erleben.
  • *Vergewissere dich, dass die Betten für Zwillinge weit entfernt von irgendwelchen baumelnden Schnüren von Jalousien stehen, da sich Babys und Kleinkinder damit strangulieren können.
  • *Stelle sicher, dass die Matratze optimal in das Bett passt, ohne dass Lücken entstehen oder sie sich verschieben kann, da ein Baby dazwischen stecken bleiben könnte.
  • Beschränk die Benutzung von Stofftieren und zusätzlicher Bettwäsche sowie Kissen auf das Nötigste. Solange die Babys noch sehr jung sind, können diese Komponenten ein Risiko für einen plötzlichen Kindstod

 

 

Einkaufen für Zwillinge – eine Starterliste um dich auf den Weg zu bringen

Der Einkauf bei Zwillingen, die Vorbereitung und Planung bei der Suche nach der richtigen Kindertagesstätte, dem Kauf von Kinderbetten für Zwillinge oder die Suche nach passenden Geschenken für Zwillinge, wenn du zu einer Babyparty eingeladen wurdest – hier ist alles abgedeckt. Hier findest du eine Einkaufsliste, die alle möglichen Ideen umfasst, damit sich dein Leben einfacher gestaltet. Wenn du dich nun darauf vorbereitest und vorab bereits für deine Zwillinge einkaufen gehst, dann wird es für dich einfacher werden Dinge wie das Füttern, Baden oder die Bettgehzeiten zu managen, wenn es soweit ist. Weiter unten findest du eine Liste über Dinge, die du mit ins Krankenhaus nehmen solltest.

Manche Dinge wirst du zur Vorbereitung auf den kommenden Nachwuchs benötigen und andere wirst du brauchen, wenn sie anfangen zu wachsen sich körperlich zu verändern beginnen. Fang am besten damit an aufzuzählen was du alles bereits hast und von der Liste gestrichen werden kann. Bei Zwillingen alles immer doppelt kaufen zu müssen summiert sich mit der Zeit.

Du kannst natürlich auch diese Seite für Bekannte, die eine Babyparty für dich planen ausdrucken, um ihnen Ideen mitzugeben. Manche sind sich absolut nicht sicher darüber was sie kaufen sollen, also kann es unter Umständen hilfreich sein, wenn man Ihnen zeigt was für dich nützlich wäre. Windeln sind grundsätzlich immer gern gesehen!

Zwillingsbabypartyeinladungen
Ideen, um die wundervollen Leute, die eine solche Babyparty für dich planen, zu unterstützen!

Geschenkideen für Zwillinge
Einzigartige und kreative Ideen über die besten Geschenke für Zwillinge.

Ankündigung einer Zwillingsgeburt
Zeit um der Welt mitzuteilen, dass deine Zwillinge angekommen sind.  Durchsuch unsere Auswahl an einzigartigen Wegen zum Ankündigen.

Ein Stillkissen für Zwillinge wählen
Egal ob du deine Zwillingsbabys stillst oder aus der Flasche fütterst, ein Stillkisten wirst du immer brauchen.

Kinderbetten für Zwillinge – die besten Auswahlen von Eltern
Du wirst dich entscheiden müssen, wo deine Zwillinge schlafen werden!

Wickeltasche für Zwillinge – schau dir unsere Topauswahlen an!
Du wirst eine GROßE brauchen, aber womöglich brauchst du keine 2 davon.
Einkaufen für Zwillinge – sobald du vom Krankenhaus nach Hause kommst
Nachdem du deine Babys mit dir vom Krankenhaus mit nach Hause genommen hast, wirst du feststellen, dass du zusätzlich 2 Sitze im Auto brauchst, am besten einen Maxi-Cosi (einen transportierfähigen, damit deine Babys beruhigt weiterschlafen können, wenn du das Auto verlässt). Manche Krankenhäuser werden dich nicht gehen lassen, bevor du einen hast. (aufgerollte Handtücher oder Decken sollten ebenfalls funktionieren). Wenn deine Babys frühgeboren sind, dann brauchst du definitiv auch eine Vorrichtung, die die Köpfe der Babys im Auto stabil hält.

Du wirst dir womöglich eine größere Auswahl an Schnullern zulegen müssen. Manche Babys mögen überhaupt keine, während andere eine große Vorliebe für einen speziellen Schnuller entwickeln. Das heißt, dass du verschiedene kaufen musst, bis der Richtige dabei ist.

WINDELN! Und noch mehr Windeln. Du musst dich entscheiden, ob du Mullwindeln benutzen willst oder herkömmliche Windeln. Falls ja, dann solltest du dir zu Beginn 4-5 Dutzend zulegen. Du solltest dir einen Windeleimer zulegen und kannst ein „Windel-Abo“ in Erwägung ziehen, aber immer mindestens 2 Packungen zu Hause auf der Seite haben. Mein Ratschlag ist, dass du immer wenigstens 1 Packung beim Einkaufen mitnehmen solltest, bis du einen ausreichenden Vorrat angesammelt hast. Es hilft mit den Kosten und du wirst nicht glauben wie hoch diese im Laufe der Zeit werden. Kauf allerdings nicht zu viele in der kleinsten Größe, da Babys überraschenderweise schnell und plötzlich wachsen und in diese dann nicht mehr hineinpassen.

Ich würde dir raten immer Baby Shampoo und Seife, sowie Windelcreme oder Salbe zu Hause zu haben.

Je mehr du im Voraus kaufen kannst, desto weniger belastet es das künftige Portemonnaie!

Einkaufen für Zwillinge – Kleidung und Babyausstattung

Kleider- oder Babyausstattungslisten zum Einkauf für Zwillinge. Halte es größtenteils simpel – du solltest mindestens 5 T-Shirts oder Strampler für jedes Baby haben und jeweils mindestens 5 Schlafanzüge. Wenn du identische Zwillinge hast, dann kannst du sie am besten an der Farbe der Kleidung unterscheiden – also eine Farbe für jedes Baby. Kleine Kappen oder Mützen sind eine gute Idee, vor allem wenn sie untergewichtig sind. Du brauchst außerdem 3 Decken und 1 schwerere Decke. Auch wenn Socken, Hosen, Mützen und Shirts an Babys unglaublich süß aussehen, so sind sie absolut nicht geeignet für Neugeborene. Wahrscheinlich wirst du auch einige dieser Sachen geschenkt bekommen. Nutze solche Kleidung ausschließlich für süße Erinnerungsfotos und lass deine Babys die meiste Zeit im warmen und gemütlichen Strampler verbringen. Es wird dir vieles erleichtern. Kuschlig warme Strampler sind die beste Wahl!

Neugeborene Babys schlafen überall und jederzeit, also mach dir keine Sorgen, wenn du noch keine zwei Kinderbetten besitzt. Unsere Schlafen die meiste Zeit zusammen in einem Babykörbchen. Es ist leicht, somit gut transportierbar und die Beiden haben es wirklich genossen zusammen zu schlafen. Nachts haben unsere Zwillinge in einem Beistellbett geschlafen, was die beste Anschaffung überhaupt war als pflegende Mutter. Es war wie ein Laufstall – außer, dass es direkt an meinem Bett fest befestigt war, sodass sie nachts nur eine Armlänge weit entfernt neben mir schliefen. Wenn du ein Kinderbett benutzt, dann werden sie eventuell anfangs zusammen besser schlafen, als alleine. Sie sind als Neugeborene noch so klein und sehen alleine in einem Bett ziemlich einsam und verlassen aus. Wenn du ein Second-Hand Kinderbett kaufst oder geschenkt bekommst, dann stell sicher, dass es auch die Normen bezüglich der Sicherheit erfüllt. Ich würde eine brandneue Matratze empfehlen – den Gründen des plötzlichen Kindstodes wegen.

Füg deiner Einkaufsliste noch ein Babyphon und einen Rauchmelder für das Zimmer deiner Zwillinge hinzu.

Einkaufen für Zwillinge – weitere Dinge über die du nachdenken kannst

Wenn du vorhast deine Babys mit der Brust zu stillen, dann solltest du überlegen dir eine Milchpumpe zuzulegen. Viele Krankenhäuser vermieten oder verkaufen direkt welche. Es gibt aber auch auf vielen anderen Märkten solche zu kaufen. Du wirst unter Umständen eine brauchen die deine Milchproduktion ankurbelt, damit der Vater es mit der Flasche füttern kann, wenn du für den Moment keine Zeit hast, oder eben, wenn eines der Babys länger im Krankenhaus bleiben muss als das andere. Ich habe eine kleine Handmilchpumpe benutzt, welche ausgezeichnet war, da sie meine Brüste komplett bedeckte und komplett entleerte, damit meine Tochter genug zu sich nehmen konnte um ihr Gewicht zu steigern.

Flaschen – Wenn du planst einen Muttermilchersatz zu benutzen, dann brauchst du bis zu 24 Flaschen, des weiteren such unbedingt nach einem Sterilisator für die Flaschen (es sei denn deine Spülmaschine besitzt einen Waschgang der diese ordnungsgemäß reinigt). Außerdem solltest du einen guten Flaschenwärmer suchen, da es nicht empfohlen wird die Babyflaschen in der Mikrowelle zu erwärmen.

Einkaufen für Zwillinge – die „Must Have´s“ Liste

Babyschaukeln
2 davon mit Sicherheit! Ich persönlich hätte nicht alles geschafft ohne unsere Schaukeln. Sie waren nicht wirklich schick und passten generell auch sonst nicht zur Einrichtung, aber abends war meist eine nervenaufreibende Zeit für unsere Zwillinge und die Schaukeln haben mir meine Nerven bewahrt, da sie dann zur Ruhe kamen.

 

Kinderwagen für Zwillinge

Wenn du jemals in der Lage sein willst das Haus verlassen zu können, dann kauf einen Kinderwagen der deinen Bedürfnissen gerecht wird. Es ist ein „Must-Have“ für alle Eltern von Zwillingen! Perego und Baby Jogger sind namhafte Hersteller von Kinderwägen für Zwillinge. Such nach einem der gut konstruiert ist und ein paar Jahre standhält, während deine Zwillinge wachsen. Es gibt Modelle, bei denen die Babys nebeneinander sitzen, wofür ich mich entschieden habe. Er kann bis zu 50kg tragen und hatte vorne eine Fußablage, auf der mein 3 Jähriger Sohn sitzen konnte, wenn seine Füße schlapp machten. Ich persönlich habe diesen Kinderwagen geliebt! Er war relativ breit, konnte aber zusammengeklappt werden um ihn mit auf Reisen nehmen zu können.

Es gibt noch weitere Modelle, zum Beispiel einen bei denen die Babys sich gegenüber sitzen und andere, bei denen sie hintereinander sitzen. Frag am besten andere Eltern von Zwillingen was sie empfehlen und du benutzen solltest.

Ich habe meinen für Spaziergänge draußen benutzt – 2 Babys zum Einkaufen zu nehmen ist weit entfernt von meinen Vorstellungen von Spaß. Und es gibt so gut wie keinen Stauraum, also kannst du wahrlich nicht damit einkaufen gehen.

Babywippen

Leicht, transportierfähig, großartig um eins der Babys zu schaukeln, während man das Andere füttert und kann zusätzlich genutzt werden für eine frühere Fütterung von fester Nahrung.

Einen großen bequemen Sessel oder Schaukelstuhl. Diese wirken beruhigend auf dich und ist ein Muss für alle Eltern von Zwillingen! Wenn du für deine Zwillinge einkaufst, dann vergiss nicht die Mutter! Wenn du deine Babys pflegst, dann wirst du die meiste Zeit alleine mit ihnen sein, also stell sicher, dass der Sessel geräumig genug für dich und deine 2 Babys ist, komfortabel und leicht zu reinigen ist. (Vertrau mir dabei!). Wenn du dich an den Sessel bereits gewöhnt hast bevor die Babys überhaupt gekommen sind und bereits das ein oder andere Nickerchen darin gemacht hast, dann wird es dir auch leichter fallen darin zu schlafen, sobald die Babys bei dir zu Hause sind.

Weitere Dinge die du auf deine Einkaufsliste packen könntest sind Bumbo Sitze, Spielstifte, hohe Stühle, einen Wickeltisch (der Boden funktioniert auch, aber es gibt keine Gefahr, dass das Baby vom Wickeltisch fällt!), eine Babytrage, ach und einen Schongarer, wenn du noch keinen hast! Es kommt ganz auf dich an und das hier ist lediglich eine Einkaufsliste für Zwillinge voller Ideen über Dinge, die du während der Jahre gebrauchen wirst.

Einkaufen für Zwillinge und Packen für das Krankenhaus

Für die Babys

  • Babyschlafsäcke oder Schneeanzüge, wenn es Winter ist
  • 2 Autositze
  • 2 Mützen für kleine Köpfe
  • 2 Babywäsche oder Strampler
  • 2 Unterhemden
  • 2 Paar Socken und / oder Handschuhe
  • 2 Decken
  • 2 Kopfstützen für die Autositze, wenn deine Babys klein sind
  • 2 Schnuller

Für die Mutter

  • Versicherungskarte oder Anmeldepapiere vom Krankenhaus
  • Geschriebener Geburtsplan
  • Persönliche Badezimmerartikel wie Seife, Shampoo, Haarspülung, Zahnpasta, Zahnbürste, Deodorant, Lotionen, Rasierer
  • Haarband oder Haargummi
  • Bademantel
  • Süßigkeiten oder Minzbonbons für den Mund
  • Brillen, falls du eine trägst – einige Krankenhäuser erlauben keine Kontaktlinsen während eine Frau in der Entbindung ist
  • Verschiedene Kleidung
  • Snacks
  • Musik – Ipod, etc.
  • Nachthemden (nicht die Guten – die könnten dreckig werden)
  • Hausschuhe
  • Still-BH
  • Kissen oder Decken von zu Hause aus
  • Unterwäsche (wieder nicht die Gute!)
  • Lange Damenbinden (das Krankenhaus wird dir wahrscheinlich einige geben, aber du kannst deine eigenen mitnehmen)
  • Socken
  • Hand-Massagegerät

Spezielle Dinge

  • Liste der Telefonnummern von Personen, die du anrufen möchtest
  • Telefonkarte für Ferngespräche
  • Handy
  • Kamera
  • Videokamera
  • Bücher oder Zeitschriften

Einkaufen für Zwillinge – Erste-Hilfe-Kit

  • Windelausschlagsalbe
  • salzhaltiges Nasenspray
  • Thermometer
  • Medikamente in Tropfenform
  • Tylenol für Kleinkinder/Säuglinge
  • Verbände
  • Nagelknipser für Babys
  • Wattestäbchen
  • Mittel gegen Koliken

Die unglaubliche Entwicklung deiner Zwillinge im ersten Jahr!

Fragst du dich selbst, wie sich wohl deine Babys während des ersten Jahres entwickeln würden und ob es anders wäre, wenn du nur ein einzelnes Baby hättest?

Die Entwicklung von Zwillingen im ersten Jahr ist atemberaubend! Sie werden in dieser Zeit ihr Gewicht VERDREIFACHEN und die Kleinsten, die eventuell frühgeboren sind oder mit einem zu niedrigen Geburtsgewicht zur Welt kamen, werden sogar noch schneller wachsen! Deine größte Aufgabe wird es sein deine Babys zu füttern und nach einiger Zeit noch mehr zu füttern! Die ersten paar Monate sind größtenteils ein Wechsel zwischen Füttern, Aufstoßen, Kleidung wechseln, Schlafen und am nächsten Tag alles zu wiederholen.

Deine Babys werden natürlich auch noch andere Dinge tun außer zu essen! Im Laufe der Zeit werden sich ihr Sehvermögen, ihr Gehör, ihr Geschmack und ihr Gefühlssinn weiterentwickeln. Während du deine Kinder erziehst, selbst wenn du im Halbschlaf bist, wirst du ihnen permanent etwas lehren und mit ihnen kommunizieren. Sie lernen das was du von dir gibst, was du schmeckst und wie du dich fühlst übernehmen. Deine Zwillinge werden die Welt außerhalb der Gebärmutter kennenlernen und beginnen sich voneinander zu trennen.

Neugeborene Babys scheinen nicht wirklich sozial eingestellt zu sein, sobald sie nach Hause kommen, da sie noch nicht das Bewusstsein dafür entwickelt haben. Sie werden keinen Augenkontakt in den ersten Wochen suchen – und im Falle von Zwillingen – werden sie sich auch gegenseitig nicht „sehen“ wollen, aber wissen, dass der jeweils andere, aufgrund der vertrauten Geräusche und des bekannten Geruchs, da ist.

Nach ungefähr 8 Wochen ihrer Entwicklung beginnt es sich allmählich zu ändern und sie fangen an dich zu bemerken und dir zuzulächeln, sowie die Zwillinge sich gegenseitig. Ihre Emotionen entwickeln sich gleichzeitig mit ihren Gesichtsausdrücken. Sie übernehmen das Weinen des jeweils Anderen und werden sich eventuell sogar gleich anhören. Manche Babys werden unruhiger sein und andere nicht – unsere Zwillinge hatten sehr unterschiedliche Persönlichkeiten – die sie gelegentlich, je nach Laune veränderten. Es sind Zwillinge, aber trotzdem unterschiedlich und einzigartig, also lernten wir, dass sie nicht auf dieselbe Art und Weise auf etwas reagieren werden wie der Andere.

Einige Unterschiede in der Entwicklung können sich zeigen, wenn ein Zwilling eine Behinderung hat

Ungefähr ab dem 2. Lebensmonat werden deine Zwillinge wahrscheinlich anfangen ihre Köpfe zu heben, wenn sie auf dem Bauch liegen. (Tummy Time (eng.) ist sehr wichtig für die Entwicklung der Psyche!). Dies führt in der Regel zu einem Kopfzittern und sie neigen dazu alles mit ihren Mündern zu fühlen. Es gibt ihnen auch einen ganz anderen Blick auf ihre Umwelt.

Ab dem 4. Lebensmonat werden deine Babys anfangen sich vom Bauch auf den Rücken zu rollen. Du wirst sie für einen kurzen Augenblick alleine lassen und sobald du zurückkommst, werden sie sich plötzlich gedreht haben! Ab jetzt wird es schneller zu Veränderungen kommen. Je mehr Mobilität deine Babys erlangen, desto mehr wirst du zuhause zu tun haben.

Ab dem 6. Monat wirst du bemerken, dass deine Babys anfangen sich hinzusetzen – egal ob gestützt durch ein Kissen, auf deinem Schoß oder in einer Babyschaukel – sie werden anfangen die Aussicht zu genießen. Sie werden ebenfalls anfangen sich für Spielzeuge oder farbenfrohe Gegenstände zu interessieren, sowie sich gegenseitig abzutasten. Ab diesem Monat haben meine Beiden angefangen ihre Lernlaufhilfe zu lieben, weil es ihnen die Möglichkeit gab aufrecht zu stehen und herumzuschwenken. Wir hatten 2 verschiedene und haben die Babys immer abwechselnd reingesetzt. Gelegentlich hat eines der beiden ein Nickerchen gemacht! Die Entwicklung von Babys in diesem Alter ist mit viel Spaß verbunden.

Der nächste Schritt in der Entwicklung deiner Zwillinge ist das Krabbeln und Kriechen! Ab jetzt ändert sich das Leben stark. Sie können sich umherbewegen – sie können alles greifen und zu allem hin krabbeln. Das ist ein großer Unterschied davon lediglich Zwillinge zu haben – du bist bereits an 2 Babys gewöhnt – ab jetzt hast du 2 Babys, die wandern können und irgendwann auch stehen werden, herumlaufen und dann rennen. Vorbei sind die Tage, an denen du sie auf eine Decke auf den Boden gelegt hast und in das Badezimmer gehen konntest. Sei darauf vorbereitet, dass du nun die meiste Zeit damit verbringen wirst ihnen Dinge wegzunehmen, ihnen hinterherlaufen und zu Hilfe zu eilen – sozusagen eine sehr rege Zeit. Zum Ende des ersten Jahres werden manche sogar schon in der Lage sein auf Möbel zu klettern, andere hingegen werden ihre ersten wackeligen Schritte machen!

Die Entwicklung feinmotorischer Fähigkeiten im ersten Jahr läuft ausschließlich über ihre Hände ab! Von kleinen gefausteten Händen als Neugeborene zu allmählich sich öffnenden Händen um Dinge greifen und halten zu können. Sie werden ungefähr im Alter von 3 bis 4 Monaten herausfinden, wie sie Dinge greifen können, aber nicht immer wissen, wie sie sie wieder loslassen. Sie werden womöglich Dinge durch den kompletten Raum schmeißen oder es einfach fallen lassen, sobald sie vergessen haben, dass sie etwas in der Hand halten. Sie werden auch anfangen zu wollen, dass du ihnen beim Essen hilfst – wenn der Löffel mit Suppe näher an ihren Mund kommt werden sie nach dem Löffel greifen. Das Füttern ab diesem Zeitpunkt wird eine chaotische Angelegenheit, aber es geht darum, dass sie die Fähigkeit erlernen um eigenständig zu essen. Feste Nahrung zum Beispiel!

Die Babyentwicklung in der zweiten Hälfte des ersten Jahres wird sehr anstrengend! Im Zeitraum zwischen dem 7. und 9. Monat wirst du merken, dass sie kleine Dinge mit ihrem Daumen und den Zeigefinger greifen – Scherenförmiges Greifen. Wenn du ihnen ein paar Cornflakes hinlegst, werden sie viel Zeit damit verbringen zu versuchen sie aufzuheben – und dann natürlich auch versuchen sie in ihren Mund zu kriegen! Alles wird ab diesen Zeitpunkt in den Mund genommen – also sei achtsam, nicht dass sie Dinge wie Spielzeuge, kleine Steine oder andere Gegenstände, an denen sie ersticken können, in den Mund nehmen. Wenn sie etwas auf dem Boden entdecken, werden sie hin krabbeln und versuchen es in den Mund zu nehmen. Die ersten kleinen Zähne werden ungefähr zwischen dem 7. Und 8. Monat kommen – im Fall von identischen Zwillingen ungefähr zur selben Zeit. Rechne also mit viel Sabbern und mit allem in ihrem Mund! Mehr Informationen über das Zähnekriegen bekommst du hier!

Du wirst einen beeindruckenden Wandel in der Sprachentwicklung im ersten Jahr bemerken. Sie werden dich wahrnehmen und dir zulächeln, sie werden weinen und du wirst wissen, welcher der beiden es ist – und um welche Art des Weinens es sich handelt! Es ist eine Art der Kommunikation bei der Erziehung von Zwillingen. Sie werden anfangen zu murmeln und ab dem 6. Monat sich wiederholende Spiele miteinander spielen. Das Murmeln ist ein Teil der Entwicklung und wird mit der Zeit, meist ab der zweiten Hälfte des Jahres, deutlich verständlicher. Da sie die Sprache von den Eltern lernen ist es sehr wichtig, dass man viel mit ihnen spricht und ihnen vorliest, damit sich ihre Sprache richtig entwickelt. Bei einem einzelnen Baby gibt es meist nur die Eltern oder einen älteren Geschwisterteil mit denen es sprechen kann – aber bei Zwillingen ist es anders, da sie viel untereinander sprechen und damit eine Art „Zwillingssprache“ entwickeln, die nur sie selbst verstehen. Wenn du mehr über die „Zwillingssprache“ bei der Entwicklung wissen möchtest, dann klicke hier.